top of page

WIEDERERÖFFNUNG CARTIER BOUTIQUE WIEN

Ende Mai 2024 



Nach einer Phase intensiver Erweiterungs- und Renovierungsarbeiten erstrahlt die Cartier Boutique Wien in neuem Glanz. Am Kohlmarkt 1 setzt die neue Boutique einen beeindruckenden Akzent in Wiens historischen Zentrum. Insgesamt wurde durch die Renovierung des denkmalgeschützten Gebäudes eine Verkaufsfläche von über 329 Quadratmetern geschaffen, mit dem Ziel behutsam die Schätze der Vergangenheit zu bewahren und gleichzeitig Kunden auf eine außergewöhnliche Reise in das Herzstück der Maison einzuladen. 


Besonderes Augenmerk lag vor allem auf der Einbindung lokaler Handwerkskunst. Das Ergebnis ist ein harmonisches Zusammenspiel aus Tradition und Moderne. Dekorative Objekte aus der renommierten Porzellanmanufaktur Augarten und dem Wiener Handelshaus Lobmeyr wurden kunstvoll integriert, während die Lampen des örtlichen Unternehmens WOKA die Räume in warmes Licht tauchen. 


Die Pariser Innendesignerin und Architektin Laura Gonzalez, die für die Neugestaltung der Wiener Boutique verantwortlich war, entwarf mit ihrer unvergleichlichen französischen Ästhetik bereits die Cartier Standorte in Stockholm, bis hin zur legendären Adresse 13 Rue de la Paix, dem „Cartier-Tempel“ in Paris. 


Die Renovierung des Erdgeschosses ist eine Ode an die Pracht und das Flair der Opernstadt. Cartier beauftragte das Atelier Fey und die Makrameekünstlerin Laurentine Périlhou mit der Schaffung einer monumentalen dekorativen Tafel für die Neueröffnung. Der Panther, das Wahrzeichen der Maison, wurde aufgrund seiner untrennbaren Verbindung mit dem Stil und der Geschichte Cartiers, als Motiv gewählt. Die Ateliers ließen sich von einem Panthère Haute Joaillerie Collier inspirieren, welches in einer Blumenlandschaft auf einem subtilen Hintergrund aus seidenartigem Papier steht. Das Ensemble verweist auf die traditionelle Vegetation Österreichs und verkörpert die künstlerische Inspiration der Wiener Kunstwelt, insbesondere die des österreichischen Malers Gustav Klimt. 


Die erste Etage, inspiriert von der goldenen Ära der Wiener Kaffeekultur der Zwanzigerjahre, lädt ein zum Verweilen in traditionellem Ambiente. Ein raffinierter Ort, der zu einem echten Rendezvous wird. Die zweite Etage stellt die Handwerkskunst in den Fokus und zeigt in einer eleganten Art Deco Atmosphäre Klassiker der Cartier Fine und Haute Joaillerie.


Comentarios


ÄHNLICHE BEITRÄGE

bottom of page