top of page

OJO DE AGUA



DIETER MEIERS ESTANCIA "OJO DE AGUA" – AUS LIEBE ZU ARGENTINIEN UND DER NATUR

 

Der Musiker und Künstler Dieter Meier ("Yello") erschuf auf der Estancia Ojo de Agua ein erfolgreiches Familienunternehmen – Nachhaltig, fair und im Einklang mit der Natur. Sein Erfolgsrezept: Liebe zu Argentinien und eine tiefe Sehnsucht, Dinge dort entstehen zu lassen, wo die Voraussetzungen von Natur aus am besten sind


Text: Steven Buttlar | Fotos: Ojo de Aqua



Argentinien. Inmitten der Pampa Humeda. Die Stille ist wohltuend. Zwischen dicht bewachsenen Sträuchern plätschert leise eine Quelle vor sich hin. Eiskalt und unendlich klar. Der Blick in das Auge des Wassers. Ojo de Agua. In der gleichnamigen Estancia von Dieter Meier – nur wenige Schritte von der Quelle des Wassers entfernt – scheint die Zeit still zu stehen. Doch was der Künstler und Unternehmer in den letzten Jahren hier erschuf, hat absolut nichts mit Stillstand zu tun. Auf rund 70.000 Hektar Land von Patagonien bis Salta züchtet der Schweizer mittlerweile Rinder und baut Wein, Baumnüsse, Soja, Mais und Sonnenblumen an. Darüber hinaus erzeugt er hier Honig, Traubenkernöl und Saatgut. Nachhaltig, fair und im Einklang mit der Natur. Er betreibt in Mendoza auf seinem Weingut zudem sein eigenes Restaurant. Eine wahre Erfolgsgeschichte. Entstanden aus der Liebe zu Argentinien. Getrieben von der tiefen Sehnsucht, Dinge dort entstehen zu lassen, wo die Voraussetzungen von Natur aus am besten sind.



ESTANCIA „OJO DE AGUA“

Für Dieter Meier ist Argentinien mittlerweile zu seiner zweiten Heimat geworden. Der Musiker („Yello“) und Künstler erwarb die Estancia „Ojo de Agua“ 1996 in der Provinz Buenos Aires. Die berühmte Farm schreibt in Argentinien bereits seit 1891 Geschichte, weil hier einst ein legendärer Zuchtbetrieb die schnellsten Pferde der Welt hervorbrachte. Heute ist das Anwesen „Ojo de Agua“ das Kreativzentrum für Dieter Meiers argentinischen Geschäfte und Namenspatron des gesamten Familienunternehmens. Er lässt den einstigen „Winner Spirit“ der Estancia weiterleben und erzeugt Produkte auf allerhöchstem Niveau.


Die Estancia liegt rund viereinhalb Autostunden südlich von Buenos Aires. Hier haben die Gauchos das Sagen. Hoch zu Ross auf saftig grünen Weiden treiben sie ihre Rodeos über die Felder. Diese raue, ursprüngliche Schönheit und die unendlichen Weiten des argentinischen Graslands haben Dieter Meier in ihren Bann gezogen. Seit über 20 Jahren züchtet er in der Pampa Humeda und in Patagonien Hereford Black Angus Rinder. Hier verbringt er mit seiner Familie seit Jahren viel Zeit. Die Estancia ist für ihn eine Herzensangelegenheit. Wer dort zu Gast ist, spürt die Tradition des magischen Ortes. Benannt ist die Estancia nach der kleinen Quelle unweit des Haupthauses der Farm: Ojo de Agua. Dieses Wasser sei, der Legende nach, dafür verantwortlich, dass hier einst die schnellsten Rennpferde der Welt gezüchtet wurden. Und tatsächlich: Das eiskalte Wasser schmeckt köstlich. Die Zimmer der Estancia sind liebevoll mit Antiquitäten eingerichtet. Es fühlt sich an, wie eine Reise in die Kolonialzeit.


Auf seiner Estancia arbeitet Dieter Meier mit einigen der besten Gauchos des Landes zusammen. Sie teilen seinen Qualitätsanspruch und wissen genau, was sie tun. Die Weideflächen der Farmen bieten dabei die optimalen Voraussetzungen, um die prächtigen Tiere das ganze Jahr über in freier Natur heranwachsen zu lassen. Von der Wahl der Weiden über die Genetik und Tierselektion bis hin zur Freihaltung und Grasfütterung: Sein Team arbeitet nach höchsten Standards, um den Tieren ein gutes Leben zu ermöglichen und herausragendes Fleisch zu erzeugen. Anders als in den klassischen Mastbetrieben, grasen die Tiere das ganze Jahr über auf den nahezu endlosen Weiden der Ojo de Agua Ländereien. Neben den Gräsern erhalten die Tiere zusätzlich eine gesunde Getreidenahrung aus hauseigenem Anbau.


Das Engagement zahlt sich aus. Die ganze Energie, mit der hier Rinder gezüchtet werden, spiegelt sich in der unvergleichlichen Qualität des Fleisches wider. Auf dem ersten Blick besticht es durch seine dunkelrote Farbe und eine feine Marmorierung. Die ideale Zellstruktur sorgt für eine perfekte Saftigkeit, der ausgewogene Fettgehalt für einen zarten Biss. Der intensive und vollmundige Geschmack des Ojo de Agua Rindfleischs ist unverwechselbar. Es ist der Geschmack Argentiniens!



DAS BIO-WEINGUT OJO DE AGUA

Mendoza gehört zweifelsohne zu den landschaftlich beeindruckendsten Weinregionen der Welt. Denn hinter den saftig grünen Weinreben erheben sich die über 6.000 Meter hohen Anden. Majestätisch. Ein faszinierender Anblick.


Rund 50 Minuten südlich von Mendoza Stadt entfernt befindet sich das Weingut von Dieter Meier. Hier trifft Schweizer Präzision auf argentinische Leidenschaft – Ojo de Agua gehört mittlerweile zu den besten Weingütern Argentiniens. Es liegt inmitten des Agrelo Weinbergs mit Blick auf die malerische Andensilhouette. Hier gedeihen die Trauben für Meiers Puro, Malo und Ojo de Agua Weine.


Jedes Detail beim Bau des Weinguts wurde von seinem Weinbauteam strategisch geplant. Von Beginn an wurde hier großen Wert auf biologische Landwirtschaft gelegt. Prämisse war es, dass die Trauben möglichst schonend, natürlich und nachhaltig verarbeitet werden können. Star-Oenologe Marcelo Pelleriti und sein Team vinifizieren die Weine in kleinen Fässern. Dadurch kann der Charakter einer jeden Parzelle berücksichtigt und separat ausgebaut werden. Ein besonderes Qualitätsmerkmal, denn am Ende ist es immer die Herkunft, die einen Wein unverwechselbar macht.



Der große Vorteil bei Dieter Meiers Weinen: es kommt alles aus einer Hand. Vom Weinberg über die Trauben bis zum Keller und in die Flasche – der gesamte Prozess unterliegt striktesten Qualitätsvorgaben. Nur so kann das Team von Dieter Meier charaktervolle und vegane Bio-Weine mit Herkunftsgarantie nachhaltig erzeugen.


Stichwort: Herkunft. Getrieben von seiner Kreativität und seinem Pioniergeist hat sich Dieter Meier mit seinem Team auf die Suche nach den perfekten Böden auch außerhalb Mendozas begeben. Gefunden hat er sie am Ende der Welt in Patagonien und in den Höhenlagen der nördlichen Provinz Salta. Auch hier entstehen heute große Weine. Schließlich ist es Dieter Meiers Ziel, in Argentinien die besten Bio-Malbecs der Welt zu erzeugen. Das ist nur möglich durch ein perfektes Zusammenspiel aus Natur, Handwerk, modernster Technik und viel Leidenschaft. So viel Einsatz wird auch von der internationalen Weinpresse mit guten Bewertungen honoriert. Dieter Meiers charaktervolle Weine bestechen durch ihre ganz eigene Persönlichkeit. Sie sollen einfach zugänglich sein und Freude bereiten. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Verkosten! ≡

Comments


ÄHNLICHE BEITRÄGE

bottom of page