top of page

CHANCE ODER RISIKO

IMMOBILIEN-INVESTMENTS IN DUBAI 

 

Gastbeitrag von Eugen Zimbelmann 




Dubai gilt als Inbegriff für einen hochwertigen Immobilienmarkt. Mit architektonischen Meisterleistungen, beständigem Wachstum und als bedeutender Standort für viele Business-Zentren lädt das Emirat Anleger auf der ganzen Welt dazu ein, hier in Immobilien zu investieren. Die Verlockung ist groß, allerdings sollten sich Investoren zunächst mit den spezifischen Herausforderungen des dortigen Immobilienmarktes vertraut machen. 


Dazu gehören unter anderem Schwankungen bei dem Immobilienwert sowie das enorme Angebot von möglichen Immobilien. Wer in dieser Situation zu unbedarft an die Auswahl seiner Geldanlage herangeht, dem drohen nicht nur geringere Renditen, sondern schlimmstenfalls sogar Verluste. Im nachfolgenden Beitrag werden daher die Chancen, aber auch die Risiken vorgestellt, die den Immobilienmarkt in Dubai so besonders machen. 


CHANCEN BEI INVESTITIONEN IN DUBAIS IMMOBILIEN 

Daten sind die wichtigste Grundlage, um eine Situation zuverlässig einschätzen und ihre Entwicklung möglichst realistisch vorhersagen zu können. Dementsprechend wertvoll ist die Transparenz, mit der in Dubai relevante Informationen bezüglich des Immobilienmarktes veröffentlicht werden. Von tatsächlich zustande gekommenen Kaufpreisen bis hin zu aktuellen Mieten legen die staatlichen Institutionen dort sämtliche Daten offen. Dadurch lassen sich die Entwicklungen in verschiedenen Stadtteilen zuverlässig verfolgen. Außerdem ermöglichen diese Informationen fundierte Entscheidungen hinsichtlich der Investitionsstrategie. 

In Deutschland hingegen werden Kaufpreise für Immobilien nur stark verzögert über einen Gutachterausschuss veröffentlicht, wodurch datenbasierte Vermögensanlagen schwieriger sind. 


RISIKEN DES IMMOBILIENMARKTES IN DUBAI 

Das enorme Potenzial der Immobilien in Dubai hat sich herumgesprochen. Entsprechend vehement versuchen die dortigen Makler, von denen über 30.000 registriert sind, ihre Immobilien zu verkaufen. Angebote findet man daher überall in Dubai: In Fußgängerzonen, Einkaufspassagen und sogar auf dem Flughafen können Investoren Objekte erwerben. Dabei gehen die Verkäufer geschickt vor: Durch hübsche Modelle, Bilder und Imagefilme von Bestandsgebäuden sollen die potenziellen Investoren auf emotionaler Ebene angesprochen werden. 


Doch nicht in jedem Angebot steckt auch tatsächlich Potenzial. Für Laien ist es annähernd unmöglich, die lukrativen Immobilien von den weniger aussichtsreichen zu unterscheiden. Dadurch drohen Fehlinvestitionen, die nicht nur mit geringen Renditen, sondern sogar mit Verlusten einhergehen können. Den Maklern ist das letztlich egal, denn die Provision von bis zu zehn Prozent vom Verkaufspreis haben sie dennoch erhalten. 


FAZIT: LOHNT SICH DAS INVESTMENT? 

Dubai bietet Investoren einen attraktiven Immobilienmarkt, der sich durch beständiges Wachstum auszeichnet. Hinzu kommt das hohe Maß an Transparenz bezüglich veröffentlichter Daten, was die Geldanlage bei sorgfältiger Auswahl sicherer als anderswo macht. Um das Risiko für Fehlinvestitionen zu minimieren, empfiehlt sich die Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Berater, der gute Kenntnisse über den Markt hat. Im Gegensatz zu den unzähligen Immobilienmaklern in Dubai, die von der anhaltend guten Situation profitieren möchten, führen solche Berater umfangreiche Nachforschungen zu relevanten Informationen durch, werten diese gemeinsam mit dem Kunden aus und leiten daraus Empfehlungen ab.  

Comments


ÄHNLICHE BEITRÄGE

bottom of page