THE GOOD BOSS

26.06.2018

Zwei Visionäre und Tequilla-Liebhaber und ein Destillateur steckten die Köpfe

zusammen, um einen hochwertigen Premium Tequila zu produzieren. Das

Ergebnis: Prämierter Patrón Tequila – span.: "The Good Boss"

 

Text: Anna Julia Rauscher

 

 

John Paul DeJoria und Martin Crowley, Visionäre und Tequila-LIebhaber, hatten sich zum Ziel gesetzt, den besten Tequila der Welt herzustellen.

Im mexikanischen Hochland von Jalisco trafen sie Francisco Alcaraz, den weltbekannten Destillateur, und fragten ihn, ob er einen außergewöhnlichen, besonders hochwertigen Premium Tequila, hergestellt aus 100 Prozent Agaven, produzieren möchte. Das war die Geburtsstunde von Patrón Tequila. Seither arbeiten erfahrene Jimadores daran, die feinste blaue Weber-Agave für den Patrón Tequila in handarbeit zu entwurzeln und die Blätter zu entfernen, um das Herz der Pflanze zu enthüllen. Der Tequila wird im traditionellen, Jahrhunderte alten Tahona-Verfahren, der Unique Selling Proposition des Unternehmens, mit großer Sorgfalt und Handwerkskunst in der Hacienda Patrón Destillerie gepresst. Die Fasern der Agave werden langsam mittels eines großen vulkanischen Steinrads zerkleinert. Der Agavensaft wird anschließend in Holzbottichen fermentiert und letztendlich mit der Agaven-Faser im Pot-Still-Verfahren destilliert.

 

 „Patrón Tequila hat seit einiger Zeit sowohl in den äußerst bekannten High-End Cocktail-Locations wie im Schumanns München, der Kinly Bar in Frankfurt und der Bar de Lion in Hamburg, aber auch in szenigen Bars & Restaurants wie der Bartausend in Berlin, dem peruanischen Szene-Restaurant Leche de Tigre in Hamburg Ottensen und der Burger & Lobster Bank München Einzug gehalten. In mittlerweile bereits 1000 Locations in Deutschland kann man für Tequila unerwartet köstliche, aber auch einfach zuhause nachzumachende Cocktails wie den Patrón Perfect Margarita, den Patrón Jalisco Mule oder Paloma genießen. Dank der kompromisslos handwerklichen Herstellungsmethode – das Produkt geht durch 60 Hände! - lässt sich Patrón Tequila hervorragend pur oder auf Eis als Digestif genießen. Unerwartet weich und bekömmlich!“, verrät Matthias Knoll, Vice President & Managing Director EMEA.

 Patrón Tequila engagiert sich außerdem dafür, die Auswirkungen der Produktion auf die Umwelt so gering wie möglich zu halten. Vor einigen Jahren wurde

in der Destillerie eine Umkehrosmose-Anlage, in der Tequila-Industrie die erste ihrer Art, eingeführt, um Abwasser zurückzugewinnen und es in sauberes Wasser für Kühltürme und zur Reinigung umzuwandeln. Auch werden verbleibende Agave-Reste zu organischem Kompost recycelt, der an Gemeinschaftsgärten sowie ansässige landwirtschaftliche Betriebe übergeben wird.

 

 Die Hacienda Patrón Destillerie ist von der mexikanischen Umweltschutzbehörde für das Engagement ausgezeichnet, Abfälle zu reduzieren, Emissionen

zu verringern sowie die Umwelt zu erhalten. Auch ist die Hacienda Patrón Destillerie direkt an eine Erdgasleitung angeschlossen, wodurch die Schadstoffemissionen deutlich reduziert werden können. Neben den sozialen und umweltpolitischen Bemühungen, unterstützt Patrón seit Jahren zahlreiche lokale, nationale und globale gemeinnützige Organisationen, die sich der Bekämpfung von Hunger, dem Umweltschutz sowie der Verbesserung der Lebensbedingungen Hilfebedürftiger verschrieben haben.

 

 

 

Please reload

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload