7-STERNE-KÜCHE IM IKARUS RESTAURANT

17.03.2017

 

Nach dem Credo „Best of Wien“ gastieren im März 2017 gleich vier Spitzen-Köche, die zusammen 7 Michelin-Sterne und 14 Gault & Millau Hauben mitbringen im IKARUS-Restaurant im Hangar-7 in Salzburg: Paul Ivić vom Tian Wien, Heinz Reitbauer vom Steirereck, Markus Mraz von Mraz und Sohn sowie Silvio Nickol aus dem Palais Coburg.

 

Jeder von ihnen prägte mit seiner ganz eigenen Handschrift die österreichische Feinschmecker-Szene:

 

Paul IIvic vom Restaurant TIAN in Wien

 

Das Tian verspricht „einzigartige vegetarische Küche“. Eingelöst wird dieses Versprechen von Küchenchef Paul Ivic und seinem Team, die gemeinsam fast vergessene Gemüse-, Obst und Getreidesorten zu einzigartigen Kompositionen vereinen. Das Tian überzeugt auch mit vegetarischer und veganer Patisserie. Bereits seit 2011 kreiert der erst kürzlich vom Gault&Millau ausgezeichnete „Patissier des Jahres 2016“ Thomas Scheiblhofer im Tian kunstvolle süßen Kreationen auf höchstem Niveau.

 

Heinz Reitbauer vom Restaurant Steirereck im Wiener Stadtpark

 

Die traditionell österreichischen Gerichte werden von Heinz Reitbauer mutig in die Moderne übertragen, ohne dabei jedoch ihre Ursprünglichkeit zu verlieren. Daraus entstehen Kompositionen wie Fasan mit Salzzitronen-Zwiebel, Mangold und Ananaskirsche oder Rehbock mit Spinat, Kokos und Erdmandel. Eine gelungene Gratwanderung, die dem Haus bereits seinen zweiten Michelin-Stern bescherte. 

 

Markus Mraz vom Restaurant Mraz und Sohn in Wien nähe Ausarten

 

Markus Mraz übernahm das Restaurant vom Vater Karl-Heinz und verwandelte es in ein Prunkstück der Wiener Kulinarik. Seine Küche überrascht das Auge, spielt mit den Geschmacksknospen und hat sich doch eine angenehme Einfachheit bewahrt. Das merkt man zum Beispiel an der Karte, die der unkonventionelle Chefkoch schlichtweg abgeschafft hat. Seine Gäste stellt er seitdem nur noch vor die Frage: vier, sechs oder neun Gänge? Dass dieses einfache, aber gewagte Konzept funktioniert, zeigen nicht nur die Gäste, die den Weg hinaus nach Wien-Brigittenau gerne auf sich nehmen, sondern auch zwei Michelin-Sterne.

 

Silvio Nickol vom Palais Coburg in Wien nähe Stadtpark

 

In der herrschaftlichen Atmosphäre des 1845 errichteten Palais treffen entdeckungsfreudige Gäste auf einen Küchenchef, der seine Neugierde bei Größen wie Harald Wohlfahrt und Heinz Winkler pflegte. Silvio Nickol schöpft aus seinem reichen Erfahrungsschatz, um seine Gäste auf ein kulinarisches Abenteuer zu entführen, das der Gault Millau 2017 wie folgt beschreibt: „Eine Entwicklung, die von Perfektion ausgehend in einen anderen, besseren Zustand übergeht, in eine Art sinnliche Perfektion, perfekte Sinnlichkeit.“

 

Die Gastköche waren gestern, am 16. März 2017, um 21.15 Uhr bei ServusTV in „Die besten Köche der Welt – Zu Gast im Ikarus“ zu sehen. Den Link zur Sendung in der Servus TV Mediathek finden Sie hier. 

Please reload

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload