KUNST TRIFFT DESIGN

22.04.2016

Sie ist für Viele einfach ein alltägliches und zweckmäßiges Möbel. Für Einige allerdings sind es kleine Schatzkästchen, die Visionen entstehen lassen, Erinnerungen hervorrufen

und Ideen kreieren. Von was wir reden? Der Schublade, respektive Kommode. Und ganau diese steht im Fokus der Ausstellung "QUASI SEGRETI - ALMOST SECRET - wo Kunst auf Design trifft" im Museum Poldi Pezzoli in Mailand. Eine faszinierende und außergewöhliche Ausstellung!

 

 

Die Ausstellung erstreckt sich über die gesamte Fläche des Museums und ergänzt auf harmonische

Weise die bereits bestehende Sammlung an Schränken und Truhen.

 

Museumsleiterin Annalisa Zanni sagt, dass die ausgewählten Schubladen und Kommoden kleine Schatzkisten aus kostbaren und seltenen Materialien seien. Ihre Bestimmung sei es, besondere Kostbarkeiten sicher aufzubewahren. Kurator Beppe Finessi ergänzt: „Gerade aufgrund der ihnen

zugeordneten Funktion, entstehen durch Schubladen Visionen, sie rufen Erinnerungen hervor und kreieren Ideen.“

 

Jungdesigner sowie Altmeister des Designs haben den traditionellen Haushaltsgegenstand oft neu interpretiert. Die Ausstellung zeigt Entwürfe unterschiedlichster Dimensionen. Bei einigen, wie beispielsweise bei dem Projekt Genesio von Alik Cavaliere, spielen sogar die Griffe eine wichtige Rolle. Andere Kreationen zeitgenössischer Meister, wie Alessandro Mendini, spielen mit Dekoration. Tejo Remy wiederum stapelt Schubladen künstlerisch und bündelt sie nur mit einer Art Gurt. Hinzu kommen raffinierte Werke von Mario Botta und Ettore Sottsass sowie der außergewöhnliche Entwurf in geschwungener S-Form von Shiro Kuramata – einer der wichtigsten Repräsentanten des japanischen Designs im 19. Jahrhundert. Um nur einige der Exponate vorzustellen.

 

Auch in diesem Jahr ist die Ausstellung ein Gemeinschaftsprojekt mit Inventario, das von Foscarini

unterstützt und gefördert wird. 2014 gewann Inventario den ADI Compasso d’Oro Award.

„Inventario ist unser Thinktank, unsere Ideenschmiede für die Themen rund um Kultur, Kunst

und Design. Seit sechs Jahren gibt es die erfolgreiche Kooperation mit dem Museum Poldi Pezzoli,

auf die wir sehr stolz sind“, so Carlo Urbinati, Gründer und Inhaber von Foscarini.

 

Ein begleitender Ausstellungskatalog, herausgegeben von Corraini Edizioni, präsenteiert anhand

von Essays der Kuratoren, Bildern sowie Beschreibungen und umfassenden Darstellungen,

die Kunstwerke und geht so tiefgehend der Schubladen-Kommoden Thematik auf den Grund.

 

 

QUASI SEGRETI –ALMOST SECRET – Schubladen - wo Kunst auf Design trifft

Bis 25. April 2016

Museum Poldi Pezzoli

Via Manzoni 12 ∙ 20121 Mailand

Tel.: +39 (0) 02 79 48 89

Öffnungszeiten:

Mittwoch - Montag

10 - 18 Uhr

zur Website 

 

 

Den kompletten Artikel finden Sie in der HARVEST Frühjahrsausgabe 1.16 ab Seite 8 oder hier als PDF Download.

Please reload

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload