JUNGBRUNNEN

22.04.2016

"Schönheit kommt von Innen" – heißt es. Stimmt! Denn ein gesunder Körper strahlt eine natürliche Grundschönheit aus. Das "Fine-Tuning", übernehmen heilsame und herrlich wohltuende Treatments in einer atemberaubenden Umgebung. Eine Gesundheits- und Wellness-Perle, die Medical Beauty wörtlich nimmt: die SHA Wellness Clinic – ein natürlicher Jungbrunnen.

 

von Ivona Okanik ∙ Fotos: SHA Wellness Clinic

 

Wie schön es doch wäre, die Zeichen der Zeit einfach wegwischen zu können. Die Uhr ein klein wenig zurückdrehen und vielleicht das Eine oder Andere, mit dem heutigen Wissen, anders machen. Welch ein schöner und zugleich utopischer Gedanke das doch ist! Das biologische Alter, bedingt durch negative Umwelteinflüsse, sündhafte Laster und das Leben auf der Überholspur hinterlassen nunmal in unterschiedlicher Intensität Spuren. Unaufhaltsam und gänzlich unumkehrbar?

 

Die SHA Wellness Clinic, direkt am Mittelmeer in El Alber, nahe dem malerischen Städtchen Altea, in wunderschöner Hügellandschaft gelegen, hat sich gänzlich der Gesundheit und Schönheit verschrieben. Das Erfolgsrezept ist die optimale Verbindung jahrtausendalter fernöstlicher Techniken mit den neuesten Errungenschaften der westlichen Medizin, um das Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele wiederherzustellen. Die individuellen Programme sind darauf ausgelegt, sich vitaler, wohler und jünger zu fühlen und gesünder auszusehen. Dass sich der Körper sowohl innerlich, als auch äußerlich erholt und der Organismus hinsichtlich Alterung und Gesundheit eine grundlegende Änderung erfährt.

1/4

Ein wahr gewordener Traum

Das Konzept und die Methode der heutigen SHA Wellness Clinic geht auf die persönlichen Erfahrungen

von Alfredo Bataller Parietti zurück. Der Gründer litt seit seiner Jugend an einer Krankheit, die eine

langjährige, traditionell medikamentöse Behandlung nicht lindern konnte. Durch die Anwendung von natürlichen Heilmitteln und der Befolgung einer Ernährung auf der Grundlage makrobiologischer Prinzipien

wurde er Zeuge der Selbstheilkraft des Organismus. Aus diesen Erkenntnissen erwuchs der Traum, einen

Ort zu schaffen, an dem Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit vereint sind. Ein Traum, der im Jahr

2008 zur Wirklichkeit wurde.

 

Seit der Eröffnung blick die Wellnes Clinic im luxuriösen Ambiente, auf rund 40 internationale Auszeichnungen zurück. Erst kürzlich wurde SHA von Wellness Travel Awards 2015 doppelt geehrt, nämlich als "Bestes SPA in Europa" und "Bestes SPA in Spanien". Wenig verwunderlich, denn hier stimmt einfach alles: Die wunderbare Lage inmiten eines unter Naturschutz stehenden Landschaftspark, das milde Mikroklima, eine Küche auf Sterneniveau und eine optimale und individuelle Betreuung durch einen ganzen Stab von Fachärzten und Experten, sowie ein umfassendes Gesundheits- und Wellness-Programm. Im medizinischen Bereich arbeiten Spezialisten, die die modernen Techniken der vorbeugenden Medizin perfekt beherrschen, sowie die besten meister der fernöstlichen Medizin.

 

Rundum-Sorglos-Paket

Das umfassende Behandlungsangebot reicht von ästhetischer Medizin inklusive Zahnmedizin, Augenheilkunde, Therapien für einen gesunden Schlaf, Gelenkschmerzen, Rauchentwöhnung, wie auch Bekämpfung von Haarproblemen bis hin zu Diät und Fitness – um nur einige zu nennen. Spannend ist gerade im Frühjahr das „Healthy- Aging“ Programm, das neben spezifischen Behandlungen auf gesunde Gourmetküche, viel Bewegung an der frischen Luft, Stressreduzierung, ausreichenden Ruhephasen und ganzheitlicher Erholung basiert. Ausgelegt auf sieben beziehungsweise 14 Tage, lernt man nicht nur Ärzte der Genetik und Schönheitsmedizin, sondern vor allem seinen Körper besser kennen. Es ist wie eine Entdeckungsreise zu sich selbst und dem eigenen Jungbrunnen.

 

Das SHA „Healthy-Aging“ Programm ist einzigartig, da es die präventive Medizin mit den neuesten wissenschaftlichen Forschungen in der Genetik und mit dem Wissen um die Kraft der natürlichen Therapien verbindet.

1/4

Preisgekröntes Design

Die SHA Wellness Clinic kommt aus der Feder des renommierten Architekten aus Uruguay, Carlos

Gilardi und der preisgekrönten europäischen Innenausstatterin Elvira Blanco Montenegro. In einem überraschenden Baustil sind fünf voneinander unabhängige Gebäude nur durch Brücken verbunden und beherbergen 93 Suiten. In die Anlage sind gro.zügig angelegte Schwimmbecken und Wasserfälle, zahlreiche Relax-Bereiche sowie Zen- Gärten integriert.

 

Vor einem Jahr wurde der Wellbeing Trakt auf großzügige 4.000 qm erweitert. Im Hydrotherapie- Bereich steht sowohl ein beheizter Pool, als auch therapeutische Becken wie die Physio- und Hydromassagebetten, revitalisierende Bäder, Kieselsteinwege, ein Tepidarium sowie Saunen, ein Calidarium, eine Sensationsdusche und diverse Entspannungsbereiche umgeben von Zen-Gärten zur Verfügung. Es gibt auch die Möglichkeit während einer Farb- und Musiktherapie gekoppelt an eine multidimensionale Aqua Relaxing Massage zu entspannen. Der Behandlungsbereich besteht aus mehr als 80 Kabinen, in denen alle angebotenen medizinischen Services angeboten werden. Hinzu kommen die Bereiche für Hydrotherapie, natürliche Therapien, Akkupunktur, Massagen, Schönheitsbehandlungen sowie eine speziell designte Suite für Paarbehandlungen mit Sommerterrasse. Alle Massagen und Behandlungen können ebenfalls im Freien mit paradiesischen Ausblicken von der Terrasse unter den Palmendächern, die den Infinity Pool umgeben, genossen, oder aber in der eigenen Suite in Anspruch genommen werden.

 

SHA-Signature-Küche

Das Restaurant SHAMADI bietet eine sorgsam ausgewählte moderne makrobiotische Küche, die mediterrane und japanische Traditionen vereint und alle Gerichte stets mit biologischen und organischen Zutaten zubereitet. Die gesunde Kochkunst und die therapeutischen Menüs wurden bereits auch mehrfach ausgezeichnet. Somit zeigt sich, dass auch gesunde Gerichte durchaus in der Lage sind, den Gaumen zu erfreuen.

 

 

SHA Wellness Clinic

Verderol 5, El Albir ∙ 03581 Alicante – Spain

Reservierungen: +34 966 811 199

www.shawellnessclinic.com

zur Website

 

Den kompletten Artikel finden Sie in der HARVEST Frühjahrsausgabe 1.16 ab Seite 34 oder hier als PDF Download.

Please reload

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload