STARKE FRÜCHTCHEN

04.08.2015

Sie sind lecker, leicht und auch noch gesund! 

Herrlich erfrischende Sommer-Smoothies unter 100 kcal.

 

 

Kirsch-Kokosnuss-Cooler 

 

Für 2 Gläser: 

200 g Kirschen 

1 Banane 

200 ml Kokosnusswasser (Drogeriemarkt oder Reformhaus) 

evtl. Agavendicksaft 

1 Msp. Geriebene Tonkabohne 

 

1. Kirschen waschen und entsteinen. Die Banane schälen und grob zerkleinern. 

2. Früchte mit Kokosnuss-Wasser im Mixer pürieren. Mit Wasser oder Eiswürfeln soweit gewünscht verdünnen und eventuell mit Agavendicksaft süßen. Mit geriebener Tonkabohne abschmecken. 

 

Tipp: Wenn Sie keine Tonkabohnen haben, schmecken Sie den Drink mit einer Prise Muskatnuss ab. 

 

Pro Portion: 

2 g E, 1 g F, 20 g KH = 102 kcal 

 

 

Gelber Vanille-Sommerdrink

 

Für 2 Gläser: 

••• kleine Charentais-Melone 

1 Nektarine 

••• Vanilleschote 

3-4 EL Zitronensaft 

evtl. Honig 

 

1. Die Melone in Spalten schneiden, Kerne und Schale entfernen und das Fruchtfleisch grob schneiden. Die Nektarine waschen und das Fruchtfleisch in Spalten vom Stein schneiden. 

2. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. 

3. Melone, Nektarine, Vanillemark und Zitronensaft im Mixer fein pürieren. Mit Wasser oder Eiswürfeln nach Wunsch verdünnen und eventuell mit etwas Honig süßen. 

 

Tipp: Ein Hochleistungsmixer bekommt auch eine Vanilleschote klitzeklein gemahlen – Sie brauchen die Schote also nicht auszukratzen, sondern geben sie im Stück in den Mixbehälter. 

 

Pro Portion: 

2 g E, 0 g F, 23 g KH = 106 kcal

 

******************************

 

 

Summerberry

 

Für 2 Gläser: 

125 g rote Johannisbeeren 

125 g Himbeeren 

125 g Erdbeeren 

1/2 Vanilleschote 

etwa 200 ml kalter grüner Tee 

evtl. Zucker 

 

1. Die Früchte waschen, zwei kleine Rispen Johannisbeeren beiseitelegen. Mark aus der Vanilleschote kratzen. 

2. Die anderen Früchte mit Joghurt und dem ausgekratzten Vanillemark im Mixer fein zerkleinern. Mit dem Tee und Eiswürfeln nach Geschmack verdünnen und eventuell etwas süßen. 

3. Den Drink in zwei Gläser füllen und mit den Johannisbeerrispen verzieren. 

 

Tipp: Der grüne Tee bringt eine leicht herbe Note in den Drink. Lieblicher wird’s mit Früchte- und Hagebuttentee. 

 

Pro Portion: 

2 g E, 0 g F, 9 g KH = 60 kcal

 

 

 

Aqua Fresca mit Pfirsich

 

Für 2 Gläser: 

1 Pfirsich 

1/2 kleine Cantaloupe-Melone (oder eine andere Zuckermelone) 

1 EL Tamarindenmark 

1-2 Msp. 5-Gewürze-Pulver oder gemahlener Sternanis 

evtl. brauner Zucker 

 

1. Denn Pfirsich waschen und in Spalten vom Stein schneiden. Das Fruchtfleisch der Melone von Kernen und Schale befreien und grob schneiden. 

2. Pfirsich, Melone und Tamarinde im Mixer sehr fein pürieren und mit Eiswürfeln soweit gewünscht verdünnen und mit gemahlenem Sternanis abschmecken. Eventuell mit braunem Zucker süßen. 

 

Tipp: Das angenehm säuerliche Tamarindenmark bekommt man im Asialaden oder im gut sortierten Supermarkt. Die Paste bleibt in der angebrochenen Dose im Kühlschrank viele Monate frisch. 

 

Pro Portion: 

1 g E, 0 g F, 17 g KH = 76 kcal 

 

 

******************************

 

Tiefroter Sommersmoothie

Für 2 Gläser: 

150 g Pflaumen 

150 g Kirschen 

50 g schwarze Johannisbeeren 

6-8 Blätter Lollo rosso 

evtl. Honig 

 

1. Pflaumen und Kirschen waschen und die Steine entfernen. Schwarze Johannisbeeren und Salat ebenfalls waschen. 

2. Alle vorbereiteten Zutaten im Mixer sehr fein zerkleinern und mit Wasser oder Eiswürfeln bis zur gewünschten Konsistenz verdünnen. Eventuell mit etwas Honig süßen. 

 

Tipp: Statt Lollo rosso können Sie auch jede andere Sorte Blattsalat verwenden – die Farbe der Früchte reicht aus, den Drink einzufärben. 

 

Pro Portion: 

2 g E, 1 g F, 16 g KH = 85 kcal

 

 

 

Aprikosen-Himbeer-Shake

 

Für 2 Gläser: 

150 g Aprikosen 

125 g Himbeeren 

150 g Naturjoghurt 

1-2 Msp. Geriebene Tonkabohne 

evtl. Vanillezucker 

 

1. Die Aprikosen waschen, halbieren und den Kern entfernen. Die Himbeeren nur wenn nötig waschen und verlesen. 

2. Die Früchte mit Naturjoghurt im Mixer fein pürieren, mit Wasser oder Eiswürfeln soweit gewünscht verdünnen. Mit geriebener Tonkabohne und eventuell etwas Vanillezucker abschmecken. 

 

Tipp: Im Winter gelingt der Drink mit 60 g Soft- Aprikosen und gefrorenen Himbeeren. Schmecken Sie ihn in der kalten Jahreszeit doch mal mit Spekulatius- oder Lebkuchengewürz ab. 

 

Pro Portion: 

4 g E, 2 g F, 12 g KH = 86 kcal 

 

„Smoothies für alle Jahreszeiten“ von Stiftung Warentes hat 176 Seiten

und ist zum Preis von 16,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden.  

>> online bestellen <<

 

 

>> Den kompletten Artikel finden Sie in der HARVEST Sommerausgabe 2015 ab Seite 22 <<

 

 

 

 

Please reload

ÄHNLICHE BEITRÄGE

Please reload