Suche
  • LIVING

THE GREENFAN

Ursprünglich war er Rockmusiker – stand sogar bei einem großen Plattenlabel unter Vertrag. Dann löste sich die Band auf und Gen Terao gründete BALMUDA um weiterhin Menschen mit seinen Kreationen glücklich zu machen und ihre Sinne zu berühren – mit zeitlos schönen Haushaltsprodukten wie den Ventilator "The GreenFan"


Text: Anna Julia Rauscher


Gen Terao, Firmengründer von BALMUDA aus Japan, entdeckte nach einem Jahrzehnt Musiker-Karriere seine Faszination für exklusives Produktdesign und hauchte seinem Unternehmen den Geist einer Rockband ein. "Auf der einen Seite ist das Design ein wichtiges Merkmal bei BALMUDA, aber auf der anderen Seite würde ich es nur als eine von vielen Eigenschaften der Produkte bezeichnen. Immer wenn wir ein neues Produkt schaffen, schätzen wir ab, ob und wie es auf unsere fünf Sinne Einfluss nehmen könnte", erklärt Terao.



Funktionalität, Natürlichkeit und Ästhetik fließen ineinander und – ja, sie berühren die Sinne! Die natürliche Brise des Ventilators oder der verlockende Geruch und leckerer Geschmack des Toasts. "Ich verlange viel von unseren Designern. Als wir anfingen unseren Toaster zu entwickeln, lautete mein Auftrag, dass sie einen Toaster entwerfen sollen, der den besten Toast der Welt hervorbringen sollte. Am Ende hatten der Produktdesigner und die Ingenieure in sechs Monaten 5.000 Scheiben Toast gegessen", lächelt Terao zum Thema "Geschmack" zu entwerfen.

Bei der Entstehung des Ventilators "The GreenFan" führt uns die Geschichte in die Kindheit des Erfinders. Damals erlebte er, wie wir wohl alle, den Wind in all seinen Varianten, mal als kühle Brise in der Hitze, dann als starke und dann wieder als leichte Windböen. Die Erkenntnis, dass ein natürlicher Wind keine scharfen Verwirbelungen kennt, war entscheidend bei der Entwicklung des Ventilators der neuen Generation. „Ich fragte mich, wie es wohl wäre, die Winde jenes Sommers in den eigenen vier Wänden wieder zu erschaffen", sinniert Gen Terao.


"Ich versuche Tag für Tag meine Aufmerksamkeit darauf zu lenken, was mich in meinem täglichen Leben begeistert oder glücklich macht. Dann analysiere ich die Elemente, die mich das Gefühl von Erfüllung spüren lassen und überlege, welches Gerät es schaffen würde, diesen Moment zu rekonstruieren ..."

Bis zur Umsetzung, erfolgten unzählige Tests, viele Irrwege aber auch Erkenntnisse aus der Praxis. In einer Fabrik seiner Heimatstadt hatte er gesehen, wie die Arbeiter ihre Ventilatoren gegen die Wand aufstellten. Somit waren sie nicht dem direkten Luftstrom ausgeliefert, sondern seinem Widerhall von der Wand. "Dadurch ist der Wind sanften" war die Erklärung. „Mir war endlich klar geworden, dass ich einen Wind, der sich ganz natürlich anfühlt, erzeugen kann, wenn ich erreichen kann, dass sich die Verwirbelungen im Luftstrom des Ventilators gegenseitig auslöschen.“



Die entscheidende Idee kam dem 1973 geborenen Tüftler, der in seiner Jugend ausgedehnte Reisen durch Europa unternahm, in einer Unterhaltungssendung im Fernsehen. "Es waren 30 Kinder, Seite an Seite mit aneinander gebunden Füßen und machten ein "31-legged race". Ich bemerkte, dass die schnelleren Kinder zu den langsameren hingezogen wurden und am Ende kollidierten und fielen. Ich dachte, dass dies auch mit Luft möglich sein müsste und entwarf einen Ventilator, der langsame Luft und gleichzeitig schnelle Luft erzeugen könnte", so Gen Terao. Eigentlich ein Kinderspiel!



Ausgehend von diesen Erkenntnissen, setzte sich Gen Terao daran, zweilagige Rotorblätter zu konstruieren, die zwei verschiedene Windgeschwindigkeiten gleichzeitig erzeugten. Die Logik, die dahinter stand: Der innen erzeuge langsamere Wind wird den außen erzeugten schnelleren Wind nach innen ziehen, so dass sich die beiden Luftströme an einem einzigen Punkt bündeln und die Verwirbelungen sich gegenseitig auslöschen. Er begann einen Prototyp zu entwickeln, der sich als erfolgreich erwies: Der Luftstrom des Ventilators weist keine scharfen Verwirbelungen mehr auf, sondern erzeugt einen sanften Wind.

Die Geburtsstunde des The GreenFans

Sein letztes Problem auf dem Weg zur Entwicklung des idealen Ventilators, nämlich ein Luftstrom mit einer zu hohen Geschwindigkeit löste er indem er einen Gleichstrommotor anstatt der bei Ventilatoren üblichen Wechselstrommotoren einsetzte. Und damit war der "The GreenFan" geschaffen.

Der "The GreenFan" besticht jedoch nicht nur durch seine hohe und lautlose Funktionalität, sondern auch durch sein puristisches und zeitloses Design. „Bei BALMUDA versuchen wir unsere Produkte so zu gestalten, dass sie auch noch nach 100 Jahren als “schön” empfunden werden können. Um diese Art von Schönheit zu erreichen, muss man beispielsweise darüber nachdenken, welche eine natürliche Form für ein bestimmtes Produkt herhalten könnte. Bei unserem Luftbefeuchter haben wir beispielsweise die Form der traditionellen japanischen Wassertöpfe nachempfunden. Die meisten Luftbefeuchter haben eine quadratische Form, unsere topfähnliche Form fühlt sich natürlicher an für ein Produkt, das mit Wasser befüllt ist und arbeitet – sie verleiht eine subtile Schönheit“, erklärt Gen Terao.


"Ich mag Aufregung. Also trainiere ich drei Tage die Woche in einer Boxhalle, im Winter gehe ich jedes Wochenende zum Ski fahren und seit kurzem fange ich wieder an zu komponieren und zu musizieren. Aber von allen Aktivitäten finde ich meine Arbeit am aufregendsten. Nichts ist so faszinierend, herausfordernd oder treibt mich mehr an, um kreativ zu sein ..."

Für einen Sommer wie diesen, in dem man mehr Zeit im eigenen Zuhause verbringt und dort auch arbeitet, ist der Ventilator "The GreenFan" eine absolut lohnende Anschaffung. Mit einem Betriebsgeräusch in der niedrigsten Stufe von 13 Dezibel ist er extrem leise. "Wie die Flügelschläge eines Schmetterlings", zieht Terao einen Vergleich. Zudem verbraucht er nur 1,5 Watt, was an dem bürstenlosen Gleichstrommotor liegt und daran, dass die Gestaltung jedes noch so kleinen Details bei den Einzelteilen auf Untersuchungen des Luftwiderstands beruhen. Ganz praktisch: Mit dem verfügbaren Zubehör „Battery & Dock, kann das Leichtgewicht auch kabellos überall im Haus eingesetzt werden. The GreenFan“ ist für eine UVP von 301,68 EUR netto auf Amazon und im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

www.balmuda.com